27.08.2019

Randnotizen August 2019 von Philippe Brühlmann



Liebe Leserin, lieber Leser
 
Die Tage werden langsam aber sicher wieder kürzer, wobei man feststellt, dass wir langsam Richtung Herbst gehen. Ebenso entdeckt man morgens früh schon die ersten Nebelbänke, da sich die Luft nachts wieder vermehrt abkühlt und von den sogenannten tropischen Nächten nur noch Erinnerungen bleiben. Der Herbst ist eine schöne Jahreszeit und man darf sich darauf freuen.
Nun, es ist ja immer noch Sommer und die Badi ist auch noch geöffnet, geniessen wir also den Spätsommer…
 
Badikommission
Wie ich schon in den letzten Randnotizen angekündigt habe, geht die Badikommission an die Arbeit, und zwar mit einer ersten Sitzung am 2. September 2019. Begleitet wird die Kommission von einem Experten, welcher auch verschiedene Varianten vorstellen wird und im Vorfeld den Zustand und die baulichen Begebenheiten begutachtete. Wir wissen alle, dass es technisch gesehen wirklich nicht gut steht um unser Bad und es ist höchste Zeit, diesen Schritt nun anzugehen. Macht man einen Rundgang in den Katakomben wird einem schnell klar, weshalb… Leitungen, Schieber und Ventile sind verrostet, die Pumpen machen gequälte Geräusche, diverse Dichtungen machen nicht mehr mit und die Stalagmiten und Stalaktiten geben einem den Eindruck, sich in den faszinierenden tiefen der Beatushöhle zu befinden. Es ist gut, dass wir uns an die Arbeit machen.
 
Archäologie
Thayngen und dessen unmittelbare Umgebung ist ein Fundus an geologischen und archäologischen Highlights. Es ist, auch wenn einige dies durchaus kritisch sehen, eine spannende Domäne und wenn man ehrlich ist, auch ein, die Chancen eröffnet. Gerade die Archäologie, die uns unter vielen anderen Aspekten beschreibt, wie unsere Vorfahren gelebt und gearbeitet haben, kann neugierigen Besuchern sowie Bewohner unserer Gemeinde sehr viel Interessantes bieten… und man kann etwas lernen.
Die Eröffnung des Steinzeitpfades am letzten Samstag war ein Meilenstein diesbezüglich, dass man heute einen zwar nur kleinen, aber beindruckenden Teil erwandern und erleben kann. Wenn man eine Idee braucht, was man unternehmen könnte, ob allein, mit der Familie, Freunden oder Bekannten – ab auf den Steinzeitpfad und rein ins Erlebnis.
 
Schulbeginn
Nach den Sommerferien fing die Schule wieder an. Erinnert man sich an seine eigene Kindheit zurück, wie hart es war, wieder den Schulthek nach vorne zu nehmen, die Farbstifte zu spitzen, den Zirkel zu überprüfen und das Magazin an Tintenpatronen aufzufüllen, sieht man dies schon etwas unter einem anderen Stern. Wenn sich die eigenen Kinder äussern, dass sie dem Schulbeginn eher semi-motiviert entgegenstehen, hört man sich doch vielmals sagen: "Sei froh, dass du noch in der Schule bist!" oder in der etwas vertieften Variante: "Sei froh, dass du in die Schule gehen darfst." Tatsächlich ist es keine Selbstverständlichkeit und die Pflicht, in die Schule gehen zu "müssen" eine Errungenschaft, welche ein Teil des Fundaments unseres Wohlstandes bildet.
 
Bevölkerungsentwicklung
Jeden Monat erhalte ich die Bevölkerungsstatistik der Einwohnerkontrolle mit unzähligen verschiedenen Parametern und man kann sagen, da es immer interessant ist, diese Statistik zu studieren. Erfreulich ist sicher der moderate Zuwachs an Bewohnern, was natürlich auch die Schule spürt. Spannend die Vielfalt an Nationen; es sind deren 59 Länder, die weiteste entfernte Nation war Australien. Anfang des Jahres lebten 5427, per Ende Juli 5503 Personen in Thayngen und somit wurde das erste Mal die 5500er Grenze überschritten.
 
Tag der offenen Tore der Feuerwehr Thayngen
In diesem Jahr wurde schon einige Male auf die Bedeutung der Milizarbeit hingewiesen und die Wichtigkeit unterstrichen. Der schweizerische Gemeindeverband hat 2019 zum Jahr der Milizarbeit ausgerufen und dazu ermuntert, diese Arbeit entsprechend bekannt zu halten. In diesem Kontext und anlässlich dem 150-jährigen Bestehens des schweizerischen Feuerwehrverbandes hat sich die Feuerwehr dazu entschlossen, einen Tag der offenen Tore anzubieten und zwar am Samstag,
31. August 2019, ab 11 Uhr beim Feuerwehrmagazin. Nutzen Sie die Gelegenheit zum Mitmachen und werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen. Die Angehörigen der Feuerwehr Thayngen freuen sich über ihren Besuch.
 
Ich wünsche Ihnen eine schöne Zeit!
 
Herzlich und bis bald….
Ihr Philippe Brühlmann
Gemeindepräsident
 
 


<- zurück
 
 
© 1996-2010 Gemeinde Thayngen Kontakt Sitemap Impressum/Disclaimer