Tourismus in und um Thayngen



Die Reiatmetropole Thayngen ist bekannt durch das «Kesslerloch», eine prähistorische Wohnhöhle (aus der Altsteinzeit). Schön renovierte Riegelbauten und weitere markante Gebäude bilden den idyllischen Dorfkern von Thayngen, der mit dem Reiatmuseum, dem berühmten Kirchenfenster von Augusto Giacometti oder dem Kulturzentrum Sternen auch kulturell einiges zu bieten hat.

Aber auch der Biberweg, der Findlingsweg sowie die Pfahlbauten, welche zum Unesco-Weltkulturerbe gehören, bieten Interessantes und Lehrreiches für Gross und Klein.

Thayngen mit dem Unteren Reiat gehört dem Naturpark Schaffhausen an. Der  Schmugglergraben, der nördlichste Rebberg der Schweiz, wunderbare Ausblicke in den deutschen Hegau und vieles mehr sind auf dem Reiatweg zu erleben.  


Links:
 
 
© 1996-2010 Gemeinde Thayngen Kontakt Sitemap Impressum/Disclaimer