Einbürgerung von Schweizer Bürgern

    (Gem. Art. 12, 13 BüG)

    Als Schweizer Bürgerin bzw. Bürger haben Sie die Möglichkeit, das Bürgerrecht der Gemeinde Thayngen nach 2 Jahren Wohnsitz in Thayngen zu beantragen. Für die Bewerbung ist der Gemeinderatskanzlei ein schriftliches Gesuch mit Begründung, kurzem Lebenslauf und folgenden Dokumenten im Original einzureichen (dürfen nicht älter als sechs Monate sein).
    • Wohnsitzbescheinigung für 2 Jahre (nicht älter als 1 Monat, erhältlich bei der Einwohnerkontrolle)
    • Ledige Person: Personenstandsausweis
    • Verheiratete, Verwitwete, Geschiedene und Personen in eingetragener oder aufgelöster Partnerschaft: Familienausweis
    • Erklärung über Beibehaltung oder Verzicht auf das bisherige Bürgerrecht
    • 1 Passfoto pro Person

    Für die Erteilung des Gemeinde- und Kantonsbürgerrechts muss der Gesuchsteller aufgrund seiner persönlichen Verhältnisse hierzu geeignet sein. Die Eignung richtet sich nach den Vorgaben von Art. 6 des Bürgerrechtsgesetzes.

    Gebühren
    Für den Entscheid über die Erteilung des Bürgerrechts im vereinfachten Verfahren beträgt die Gebühr für Schweizerinnen und Schweizer 250 Franken für die Gemeinde. Bei Schweizerinnen und Schweizern, die seit mehr als 12 Jahren im Kanton wohnhaft sind, wird keine Gebühr erhoben.

    Ortsabwesenheit zur beruflichen Ausbildung unterbricht die Aufenthaltsdauer nicht.

    <-- zurück
 
 
© 1996-2010 Gemeinde Thayngen Kontakt Sitemap Impressum/Disclaimer